VERHALTENSSTRUKTUREN UND HEB COACHING

Verhalten ist etwas, was wir bei Menschen von aussen wahrnehmen können. Mit den drei HEB Bereichen - Handeln, Erkennen/ Wahrnehmen und Beziehung lässt sich dies sehr klar und strukturiert darstellen.
Dieses Wissen lässt sich, dank des HEB Psychographie Modells, für neue lösungsorientierte Arbeitsstrukturen in der Coachingarbeit nutzen.
(„Psychographie“ = Bild oder Modell von psychischen Vorgängen)

HEB Modell - unsere methodische Grundlage

Handeln Erkennen und Beziehung

Mit dem, speziell für die HEB Coaching Methode entwickelten HEB Psychographie Modell, lassen sich persönlichkeitspsychologische Vorgänge, Prozesse und spezifische Besonderheiten unseres Verhaltens gut verstehbar und differenziert beschreiben.
Dies hat uns ermöglicht, die systemischen, lösungsorientierten und körperlichen Aspekte in einer Synthese zusammenzufassen und daraus neue Sitzungsformate zu entwickeln.
Im Gegensatz zu häufig in diesem Zusammenhang genutzten Typologien, schafft dies einen offenen, aber genauen Arbeitsrahmen, der die Individualität der Menschen wertschätzt und abholt - ganz im lösungsorientierten Sinn: der Klient ist "Experte".

HEB und Salutogenese

klicken

Unsere Entwicklung des HEB Psychographie Modells mit den Grundverhaltensstilen H Handeln, E Erkennen/Denken und B Beziehung hat ihren Ursprungsimpuls im Salutogenese Modell.
Der Soziologe Aaron Antonovsky hat in den 1970iger Jahren wissenschaftlich nachgewiesen, dass Menschen nachhaltig auf ihre körperliche und seelische Gesundheit positiv einwirken können, wenn sie drei wesentliche Aspekte in ihr Leben integrieren können: den Glauben an eine Verstehbarkeit, Gestaltbarkeit und Sinnhaftigkeit/Zugehörigkeit.

Die Folge davon ist ein Stimmigkeitsgefühl, was den Menschen in seiner positiven Lebensgestaltung und Gesundheit unterstützt. Die Verhaltensbereiche HEB, die ja sehr verwandt mit diesen Salutogenese Aspekten sind, erfüllen diesen Zweck sehr ähnlich. Sie zu aktivieren, zu stärken und zu trainieren ist der Zweck des HEB Coachings.

ein Ausbildungsteilnehmer:
Im HEB Coaching und von unseren Lehrern habe ich grossen Respekt erfahren. Die Ausbildung hat ein Urvertrauen in mich ausgelöst.
Mit dem HEB Psychographie Modell habe ich viel über die verschiedenen (Persönlichkeit-) Ebenen erfahren, was mir vorher nicht bewusst war. Mich fasziniert, wie Menschen sich ihr Leben gestalten, wie verschieden Menschen, die aus ähnlichen Situationen kommen, ihre Skripts und Bilder unterschiedlich gestalten.
Wie wir uns unterschiedlich entscheiden, zwar unbewusst aber nachhaltig, dass wir nicht gesteuert werden und ausgeliefert sind, sondern Entscheidungsfreiheiten haben.
E.N.